Scroll top

Die Fahrradversicherung der WGV.

image with artdirection
Schon für günstige 5,75 €* pro Monat! Beitrag berechnen

Die Fahrradversicherung der WGV.

Sind Sie regelmäßig mit Ihrem E-Bike oder Carbon-Rennrad unterwegs? Dann empfehlen wir Ihnen unsere neue Fahrradversicherung. Mit dieser sind Sie gegen alle Gefahren – ob Fahrraddiebstahl oder Beschädigung, zum Beispiel durch einen Sturz – bestens geschützt. Und gegen Vandalismus sind Sie natürlich auch abgesichert.

Die Höhe des Versicherungsbeitrags hängt ganz vom Wert Ihres Fahrrads ab. Wir versichern Ihr maximal vier Jahre altes Fahrrad schon ab günstigen 5,75 €* pro Monat.

Wussten Sie schon, dass die WGV Versicherung in Sachen Preis & Leistung zu den Besten gehört? Oder zu den Fairsten. Kommt eben ganz drauf an, von welchen Experten wir gerade getestet wurden.
Weitere Informationen zum ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis der WGV

<-- start -->
Einführung

Warum die Fahrradversicherung der WGV so sinnvoll ist.

Nehmen wir mal an, Sie fahren mit Ihrem E-Bike zum Einkaufen. Als Sie mit vollen Tüten die Heimreise antreten wollen, ist Ihr Fahrrad Dieben zum Opfer gefallen. Oder Sie sind mit Ihrem Mountainbike unterwegs, stürzen über eine gemeine Baumwurzel und der Rahmen Ihres Fahrrads verzieht sich. Ist Ihr Fahrrad verbogen oder gestohlen, hat die Fahrradversicherung der WGV ihren großen Auftritt. Und das schon ab umgerechnet 5,75 €* im Monat! Klingt gut, oder? Und Ihr Versicherungsschutz gilt nicht nur rund um die Uhr, sondern auch rund um den Globus. Nur für den Fall, dass Sie mit Ihrem Drahtesel mal die Welt erkunden wollen.

Kontakt 0711 1695-1650

Montag bis Freitag
7:45 bis 19:00 Uhr

Samstag
9:00 bis 14:00 Uhr

Leistungen & Tarife

Alles, was Sie über die Fahrradversicherung der WGV wissen müssen.

Sie wollen noch wissen, was unsere wichtigsten Leistungen sind? Dann werfen Sie am besten einen Blick in unsere Leistungsübersicht.

  • Leistungsübersicht der WGV Fahrradversicherung.

    • Weltweiter Geltungsbereich
    • Entschädigung zum Neuwert (Tritt ein Schaden lediglich am Akku ein, reduziert sich die Entschädigungsleistung ab dem zweiten Jahr seiner erstmaligen Anschaffung um 15 Prozent je angefangenem Jahr.)
    • Allgefahren-Versicherung - Versicherungsschutz besteht z.B. für:
      -> Unfall-, Fall- oder Sturzschäden
      -> Diebstahl (auch Teilediebstahl)
      -> Vandalismus
      -> Bedienungsfehler
      -> Material-, Produktions- und Konstruktionsfehler nach Ablauf der gesetzlichen
      Gewährleistungsfrist von 24 Monaten
      -> Feuchtigkeits. und Elektronikschäden am Akku oder Motor
      -> Schäden beim Transport
    • Grobe Fahrlässigkeit
    • Versicherungsschutz bei Sportveranstaltungen einschließlich Training
    • Versicherungsschutz für Schloss und Fahrradanhänger

    Mit einem Haken versehene Leistungen sind im Tarif versichert.

    Die Leistungsbeschreibung ist lediglich eine Kurzübersicht. Für den Versicherungsschutz ist ausschließlich der Wortlaut der Versicherungsbedingungen maßgebend.

Beispiele

Beispiele, bei denen Sie mit der WGV fein raus sind.

Nehmen wir mal an, Sie fahren mit Ihrem E-Bike zum Einkaufen. Als Sie mit vollen Tüten die Heimreise antreten wollen, ist Ihr Fahrrad Dieben zum Opfer gefallen.
Sie sind mit Ihrem Mountainbike unterwegs, stürzen über eine gemeine Baumwurzel und der Rahmen Ihres Fahrrads verzieht sich.
Der Akku Ihres E-Bikes erleidet einen Kurzschluss in der Elektronik und funktioniert nicht mehr.
Bei einem Radrennen stoßen Sie mit dem Nebenfahrer zusammen. Sie stürzen und Ihr Fahrrad liegt mit einem Achter auf dem Boden.
FAQs

Häufig gestellte Fragen zur Fahrradversicherung.

Sie wollen noch mehr zur Fahrradversicherung wissen? Wir haben ein paar oft gestellte Fragen in aller Kürze zusammengefasst. Und natürlich auch sinnvoll beantwortet.

  • Ist das Fahrrad nicht schon über die Hausratversicherung geschützt?

    Gerade bei neuen teuren Fahrrädern überwiegen ganz klar die Vorteile einer speziellen Allgefahren- Fahrradversicherung. Einige Vorteile im Überblick:

    • Übernahme von Reparaturkosten wie bei einer Kfz-Kasko
    • Sturz- und Unfallschäden von Fahrrädern sind mit abgesichert
    • Vandalismusschäden sind mit abgesichert
    • Diebstahl von Fahrradteilen ist mitversichert (z.B. Akku)
    • Versicherungsschutz bei Sportveranstaltungen (inklusive Training)

  • Ist der Neu- oder der Zeitwert meines Fahrrads versichert?

    Wir erstatten den Neuwert. Das heißt die Kosten für ein neues Fahrrad gleicher Art und Güte, maximal die vereinbarte Versicherungssumme. Die Versicherungssumme errechnet sich aus dem Händlerverkaufspreis des Rades inkl. der fest mit dem Fahrrad verbundenen und zur Funktion des Fahrrades gehörenden Teile. Tritt ein Schaden allerdings lediglich am Akku ein, reduziert sich die Entschädigungsleistung ab dem zweiten Jahr seiner erstmaligen Anschaffung um 15 Prozent je angefangenem Jahr.

  • Wie alt darf das Fahrrad sein?

    Fahrräder dürfen bei Abschluss des Vertrages nicht älter als 4 Jahre sein (laut Rechnung).

  • Spielt das Fahrradschloss für die Versicherung eine Rolle?

    Das Fahrrad muss in verkehrsüblicher Weise mit einem Sicherheitsschloss abgeschlossen werden. Verkehrsüblich bedeutet in diesem Fall "auf übliche Art und Weise". Sprich, das Schloss kann ein ganz normales Schloss (Bügelschloss, Kettenschloss o.ä.) aus dem Einzelhandel sein.

  • Gilt die Versicherung auch im Urlaub?

    Grundsätzlich ist das Fahrrad bei uns weltweit zu jeder Tages- und Nachtzeit an jedem Ort versichert. Bei Auslandsaufenthalten gilt der Versicherungsschutz bis zu einer Dauer von zwölf Monaten.

  • Ab wann besteht Versicherungsschutz?

    Wenn im Antrag alle notwendigen Angaben gemacht wurden, besteht Versicherungsschutz ab dem nächsten Tag.

  • Wie wähle ich bei der Fahrradversicherung die richtige Versicherungssumme?

    Die Versicherungssumme sollte dem Kaufpreis entsprechen. Haben Sie also ein Fahrrad für 1.699 € gekauft, sollten Sie 1.700 € als Versicherungssumme festlegen. Was keinen Sinn macht, ist eine "Überversicherung". Also ein Fahrrad, für das Sie 1.699 € gezahlt haben, mit einer Versicherungssumme von 2.000 € zu versichern. Grundsätzlich gilt: Im Schadenfall erhalten Sie von uns als Ersatz den Neuwert für ein Fahrrad gleicher Art und Güte.

  • Welche Dokumente benötige ich als Nachweis für die Fahrradversicherung?

    Nach einem Fahrraddiebstahl ist ein Beleg notwendig, der bestätigt, dass Sie das gestohlene Fahrrad besessen haben. Bei einem Neukauf sollten Sie daher die Quittung aufbewahren. Liegt kein Kaufbeleg oder Fahrradpass vor, besteht nur dann Anspruch auf Entschädigung, wenn ein anderweitiger Nachweis vorgelegt werden kann. Hilfreiche Unterlagen sind zum Beispiel Fotos von Ihrem Fahrrad. Bei gebrauchten Fahrrädern empfiehlt es sich, einen Kaufvertrag aufzusetzen und einen Fahrradpass bei der Polizei ausstellen zu lassen. Die Registrierung bei der Polizei gibt Ihnen zudem die Sicherheit, dass es sich bei dem Rad um kein gestohlenes handelt. Des Weiteren kann das Fahrrad bei einer Sicherstellung durch die Polizei (z.B. nach einem Fahrraddiebstahl) Ihnen bzw. der WGV zugeordnet werden.

Berechnen Sie jetzt Ihren günstigen Beitrag.

Infomaterial

Alle Informationen zum Download



Vertragsbedingungen

Wir schicken Ihnen auch gerne gedruckte Exemplare per Post zu.

Infomaterial anfordern

*Fahrradversicherung für umgerechnet 5,75 € pro Monat, Mindestbeitrag bei jährlicher Zahlweise, inkl. gesetzlicher Versicherungssteuer, Stand: 12.03.2020

<-- end -->